WÖHRDER SEEWÄRTS – PROJEKT

Die Evangelische Hochschule Nürnberg (EVHN) hat ein Konzept für die Durchführung eines Pilotprojektes entwickelt, das die konzeptionelle Entwicklung eines nachhaltigen Sozialraummanagementsystems am Wöhrder See zum Ziel hat, um damit die Attraktivität dieses vielfach genutzten Naherholungsgebietes dauerhaft zu erhalten. Dabei sollen die Potenziale der Bevölkerung besser geweckt und kanalisiert, das Netz sozialer Dienstleistungen verbessert und der achtsame Umgang mit den verschiedenen Nutzungszonen in den Fokus genommen werden. Außerdem sollen die geplanten Einzelmaßnahmen auch hinsichtlich ihrer Wirkung auf die Lebenszufriedenheit und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger sowie auf die Übertragbarkeit der einzelnen Maßnahmen auch auf andere Sozialräume in der Region hin bewertet werden. Mit dem zu entwickelnden breiten Bündel an geeigneten Maßnahmen lässt sich auch ein Teil des hohen Aufwandes seitens der Stadt Nürnberg und des Freistaates reduzieren, der durch die Beseitigung von Schäden aufgrund von Unachtsamkeit und Vandalismus entsteht.

Der Wöhrder See sorgt zudem für frische Luftzufuhr und leistet so einen wesentlichen Beitrag für das Stadtklima. Nachhaltigkeit geht uns alle an. Deshalb werden bei der Lösungssuche Dimensionen und Strategien von Nachhaltigkeit berücksichtigt. 

Ziel des Projektes Wöhrder Seewärts ist es, unterschiedliche, sich zum Teil widersprechende Bedürfnisse und Erwartungen aufzunehmen und Lösungen zu entwickeln. Idealerweise können die erprobten Maßnahmen auch auf andere Sozialräume in Nürnberg übertragen werden.