DABEI SEIN

Der Sozialraum Wöhrder See zeichnet sich durch vielfältige Orte des Erlebens und Genießens, des Erholens und Begegnens für Nürnbergs Bürgerinnen und Bürger aus. Der Wöhrder See erfährt großen Zuspruch und ist nicht mehr aus der Stadt wegzudenken. 

Aber wo viel Licht ist, gibt es auch Schatten. Sowohl der Bade- als auch der Sandstrand werden vor allem bei warmem Wetter von vielen Menschen extrem beansprucht. Damit verbunden sind für Anwohnerinnen und Anwohner Ruhestörungen bis in die frühen Morgenstunden, achtloses Hinterlassen von Essensresten, Plastikmüll und Getränkeflaschen, sowie die starke Ausbreitung der Wildgänse. Etliche Beiträge und Leserbriefe in den Nürnberger Nachrichten belegen, wie sehr das alles die Menschen beschäftigt.

An der 1. Infoveranstaltung des Projektes Wöhrder Seewärts nahmen über 50 Personen via Zoom teil. Es meldeten sich viele engagierte Bürger und Bürgerinnen zu Wort, Mitarbeiter:innen der Stadt Nürnberg gaben Antworten und stellten selbst Fragen. Am Ende wurde eine Umfrage unter allen Anwesenden durchgeführt. Ein Ergebnis war, dass sich die Anwesenden näher mit den Themen „Wildgänse und Wildtiermanagement“, „Müll“ und „Nutzungsmöglichkeiten inkl. Lärm“ auseinandersetzen und nach konkreten Lösungen suchen möchten. Deshalb starten nun drei Themengruppen und wir sind zuversichtlich, dass sich weiterhin viele Bürger und Bürgerinnen daran beteiligen.

Themengruppen

Gerne können Sie sich zu den Themengruppen einklicken. Alle Themengruppen beginnen um 17.00 Uhr und enden um ca. 18.00 Uhr.

Hier geht es zum Zoom-Raum


Seien Sie dabei: durch Beteiligung entsteht Bewegung.
Themengruppe
"Wildgänse und Wildtiermanagement"
Neue Termine folgen
Themengruppe "Nutzungsmöglichkeiten
inkl. Lärm"

Neue Termine folgen

Themengruppe
"Müll"

Neue Termine folgen


Weitere Termine

2. Infoveranstaltung zum Projekt „Wöhrder Seewärts“

Freitag, 9. Dezember 2022, 15.00–17.00 Uhr

Treffpunkt: an der Evangelische Hochschule Nürnberg

Inhaltlich wird es zwei Schwerpunkte geben: Einerseits werden fokussiert Ergebnisse der letzten Monate vorgestellt (von den drei Themengruppen "Kanadagänse und Wildtiermanagement, Müll sowie Nutzungsmöglichkeiten inkl. Lärm" und erste Resultate der noch laufenden Befragung an der Norikusbucht) und andererseits besteht die Möglichkeit untereinander ins Gespräch zu kommen, Fragen zu stellen und Einschätzungen weiterzugeben. Für den ersten Teil hat zudem Oberbürgermeister König sein Kommen zugesagt.

Wir freuen uns, wenn Sie bei dieser Infoveranstaltung dabei sein können!